Zurück zur Übersicht

So optimieren Sie Ihre Arztbewertungen auf Jameda

Marketing
16.04.2022
Author:
Laura Hauck

Viele Ärzt:innen ärgern sich über die ungerechte Kritik auf dem Ärztebewertungsportal Jameda. Immer mehr fragen sich deshalb, wie sie bessere Bewertungen erhalten. Lesen Sie jetzt, mit welcher Strategie Ihnen das in drei Schritten gelingt.

So optimieren Sie Ihre Arztbewertungen auf Jameda

Aus der Gesundheitsbranche ist es nicht mehr wegzudenken: Das Ärztebewertungsportal Jameda. In den letzten zehn Jahren ist es für Patient:innen zu einer wichtigen Anlaufstelle bei der Arztsuche im Internet geworden. So gaben über die Hälfte der Teilnehmer:innen einer Umfrage an, dass sie auf positive Bewertungen achten¹. Für viele Ärzte, Psychotherapeuten und andere Gesundheitsversorger birgt das Portal allerdings auch Risiken. Reputationsschäden können die Folge schlechter Bewertungen sein. Daher sind viele Ärzt:innen im Umgang mit Jameda unsicher.

So funktioniert das Bewertungsystem auf Jameda 

Mehr als die Hälfte aller Patienten schauen auf Onlinebewertungen

Auf Jameda können Nutzer:innen ohne Behandlungsnachweis völlig anonym und öffentlich Rezensionen hinterlassen. Viele schreiben Empfehlungen, können jedoch auch ihre Kritik ungefiltert kundtun – sehr zum Ärger der behandelnden Ärzt:innen. Gekaufte Bewertungen von Agenturen oder Selbstbewertungen sind nicht erlaubt. Dennoch kommt es immer wieder zur Veröffentlichung von gefälschten Erfahrungsberichten. Auch aus diesem Grund hat Jameda ein Prüfverfahren für Bewertungen eingeführt, das auf rechtlichen Vorgaben basiert²:

  1. Zunächst müssen sich Nutzer:innen mit einer E-Mail-Adresse registrieren. 
  2. Ein Algorithmus prüft den verfassten Erfahrungsbericht nach festgelegten Kriterien, zum Beispiel auf Beleidigungen. 
  3. Nach der Freigabe durch das System werden die Bewertungen veröffentlicht. 
  4. Meldet das System Auffälligkeiten in der Bewertung, wird diese erneut geprüft.
  5. Rezensionen können auch nach ihrer Veröffentlichung gemeldet werden. Jameda kontrolliert diese dann ein weiteres Mal.

Kritik allein ist meist kein Grund für eine Löschung. Dies haben deutsche Gerichte wiederholt entschieden. Viele Ärzt:innen fragen sich also, was sie tun können, um ihre Bewertungen zu optimieren.

Hinweis: Auch im Internet gibt es Grenzen der Hinnehmbarkeit. Unwahrheiten, Diffamierungen, Schmähkritik und Beleidigungen können Sie entfernen lassen. Eventuell sollten Sie hierfür einen Anwalt zu Rate ziehen.

Bessere Onlinebewertungen in 3 Schritten 

Die gute Nachricht: Sie und Ihre Praxis können von Ihrem Jamedaprofil profitieren! Denn positive Einträge auf dem Bewertungsportal wirken wie kostenloses Praxismarketing und machen Sie attraktiv für Neupatient:innen. Diese Vorteile bieten Ihnen wohlwollende Erfahrungsberichte:

  • Reputationsaufbau: Neupatient:innen entscheiden sich eher für Ihre Praxis, wenn andere Sie öffentlich weiterempfehlen.
  • Positionierung als Expert:in: Eine ausführliche Rezension, die Ihre Leistungen und Kompetenzen in den Vordergrund stellt, hilft Ihnen, sich in Ihrem Fachgebiet einen Namen zu machen.
  • Wettbewerbsvorsprung: Durch positive Bewertungen heben Sie sich von anderen Ärzt:innen ab, die keine oder negative Kritken erhalten haben.

Was können Sie also unternehmen, um mehr positive Bewertungen zu erhalten? 

Wie erhalte ich mehr positive Bewertungen?

1. Schritt: Analysieren Sie vorhandene Bewertungen

Zunächst sollten Sie – falls vorhanden – bestehende Erfahrungsberichte genau analysieren: Was loben Ihre Patient:innen? Was hat ihnen missfallen? Kategorisieren Sie die Kritik anschließend. Bezieht sie sich auf das Praxismanagement oder auf die Behandlung? Nun sehen Sie, wo Sie das Erlebnis Ihrer Patient:innen verbessern sollten.

2. Schritt: Identifizieren Sie konkrete Optimierungspotenziale

Wenn Ihre Patient:innen Ihre Praxisorganisation kritisieren, können Sie gezielte und spezifische Verbesserungsmaßnahmen entwickeln. Fehlen konkrete Anhaltspunkte, können Sie anonyme Patientenumfragen nutzen, um Ihrer Ratlosigkeit Abhilfe zu schaffen. Sprechen Sie außerdem unzufrieden wirkende Praxisbesucher:innen direkt an – auch wenn es zunächst Überwindung kostet. 

Tipp: Durch die persönliche Ansprache fühlen sich Ihre Patient:innen gehört und ernstgenommen. Ein Grund weniger, die Kritik öffentlich zu äußern.

3. Schritt: Setzen Sie Maßnahmen zur Verbesserung um

Laut einer wissenschaftlichen Studie mit über 2.000 Teilnehmer:innen haben 55 Prozent der befragten Ärzte und Versorgungsleister als Reaktion auf Kritik Optimierungen vorgenommen³. Die genannten Maßnahmen bezogen sich vor allem auf drei Bereiche des Praxismanagements: 

3 Maßnahmen zur Verbesserung

Kommunikation

Kommunikation ist das A und O in der Patientenversorgung. Gibt es hier Schwachstellen, führt dies schnell zu Unzufriedenheit auf Patientenseite. Entsprechende Kommunikationsschulungen können Ihnen und Ihren Mitarbeiter:innen beim Umgang mit Patient:innen helfen.

Terminorganisation

Die optimale Terminplanung ist die Grundlage reibungsloser Abläufe. Müssen Patient:innen in Ihrer Praxis lange Wartezeiten hinnehmen, ist die kritische Bewertung nicht fern. Inzwischen gibt es verschiedene Managementsysteme für die Terminbuchung mit Onlinefunktion. Ihr Vorteil: Ihre Mitarbeiter:innen verbringen weniger Zeit am Telefon und können sich stattdessen um die Patient:innen vor Ort kümmern.

Praxisabläufe

Nicht zu unterschätzen ist die technische Ausstattung zur Verbesserung der Praxisabläufe. Digitale Lösungen tragen maßgeblich zur Optimierung bei. Und vor allem: Auch Patient:innen wünschen sich mehr digitale Lösungen⁴. Viele Ärzt:innen sind jedoch unsicher, wie sie Ihre Praxis mit geringem Aufwand digitalisieren können. Softwarelösungen wie Nelly zeigen, wie es gelingt! 

Mit Nelly zu besseren Bewertungen auf Jameda

Wie genau können Sie Nelly nutzen, um Ihre Bewertungen auf Jameda zu optimieren? Ärgernisse vieler unzufriedener Patient:innen sind ein chaotisches Praxismanagement und eine kurze Behandlungsdauer. An diesen Punkten setzt Nelly an. 

  1. Mit Nelly optimieren Sie Ihre Patientenverwaltung: 
  • Die Patientenaufnahme samt Anamnese erfolgt papierlos über das eigene Smartphone Ihrer Patient:innen – natürlich DSGVO-konform.
  • Dank der Signatur-Technologie von Nelly unterschreiben Ihre Patient:innen alle wichtigen Dokumente einfach und rechtssicher per Klick.
  • Sie und Ihr Personal können von jedem Endgerät auf alle Unterlagen in der Praxissoftware zugreifen.
  1. Nelly spart Ihnen und Ihren Mitarbeiter:innen viel Zeit, die Sie in die Behandlung investieren können – zum Wohle Ihrer Patient:innen. Und diese werden es Ihnen mit positiven Bewertungen danken!

Das sind die weiteren Vorteile von Nelly

Vorteile von Nelly

Nelly kann noch mehr! Und zwar Ihr Abrechnungsverfahren vereinfachen. Patient:innen wählen Ihre bevorzugte Zahlungsmethode aus Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung. Nelly initiiert nach abgeschlossener Behandlung automatisch die Abrechnung mittels digitaler Zahlungs- und Abrechnungstechnologien. Und Sie? Profitieren von bis zu 30 Prozent geringeren Fakturierungskosten!

Senken Sie Ihre Fakturierungskosten mit Nelly

Andere Artikel die Sie interessieren könnten