Steigern Sie Ihre Praxisattraktivität: Prophylaxe-Angebote richtig bewerben

Die Sichtbarkeit der Prophylaxe-Angebote in Ihrer Zahnarztpraxis ist entscheidend für die Förderung der Zahngesundheit Ihrer Patienten, die Stärkung Ihrer Marktposition und die Verbesserung Ihrer Praxispräsenz. Entdecken Sie Methoden und Strategien, um Ihre Angebote sichtbarer zu machen und somit den Erfolg Ihrer Praxis zu maximieren.

3.6.2024
Praxismarketing
5
Min. Lesezeit
Autor:

Die wichtigsten Antworten zur Bewerbung von Prophylaxe-Angeboten auf einen Blick:

Welche Prophylaxe-Angebote gibt es?

Vorsorgeuntersuchungen, Mundhygieneberatungen, Professionelle Zahnreinigung (PZR), Nachsorgekontrollen der Parodontosebehandlungen und Individualprophylaxe.

Welche Vorteile haben Prophylaxe-Angebote für Ihre Praxis?

Regelmäßige Fürsorge und präventive Maßnahmen fördern die Kundenbindung und steigern das Image Ihrer Zahnarztpraxis, während sie gleichzeitig zusätzliche Einnahmen außerhalb des Budgets generieren.

Wie können Sie die Sichtbarkeit der Prophylaxe-Angebote in Ihrer Praxis verbessern?

Am besten sollten Sie eine Kombination aus Printmedien, Online-Präsenz und persönlicher Beratung verwenden, um die Sichtbarkeit Ihrer Prophylaxe-Angeboten optimal zu gestalten.

Welche Prophylaxe-Angebote gibt es?

Optimale Mundgesundheit umschreibt einen Oral-Zustand, welcher frei von Krankheiten, Entzündungen und Beschwerden ist. Dazu gehören gesunde Zähne, entzündungsfreies Zahnfleisch und Schleimhäute sowie frischer Atem. Es gibt unterschiedliche Prophylaxe-Angebote, welche von Patienten in Anspruch genommen werden sollten, um die optimale Zahngesundheit zu erreichen:

1. Vorsorgeuntersuchungen

Regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt sollten mindestens zweimal im Jahr stattfinden. Dabei wird der Zustand der Mundhöhle untersucht und dokumentiert. Mögliche Probleme wie das entzündete Zahnfleisch (Gingivitis), tiefe Zahnfleischtaschen (Parodontitis) und kariöse Zähne können entdeckt und die Weiterbehandlung geplant werden.

2. Mundhygieneberatung

Dabei wird die individuelle Mundhygiene besprochen. Es wird eine Anleitung zur richtigen Putztechnik sowie eine Beratung zur geeigneten Zahnbürste, Anwendung von Zahnseide und Mundspülungen gegeben.

4. Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die PZR beinhaltet die gründliche und schonende Entfernung der Verfärbungen an den Zahnoberflächen mittels Pulverstrahlgerät. Mit Ultraschall und Scaler werden supragingivale Plaque, Zahnstein sowie auch Approximalflächen gereinigt. Anschließend werden die Politur der Oberflächen und gegebenenfalls die Fluoridierung des Zahnschmelzes durchgeführt.

5. Nachsorgekontrollen bei Parodontosebehandlungen

Die regelmäßige Nachsorge bei Parodontose ist ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg der Behandlung. Wichtig ist es, mindestens zwei mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen und an zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen teilzunehmen. Die gründliche Mundpflege mit Zahnseide, Interdentalbürstchen sowie das Vermeiden von Risikofaktoren wie Rauchen tragen dem langfristigen Erfolg ebenfalls bei.

6. Individualprophylaxe bei Kinder

Diese ist darauf ausgerichtet, die Mundgesundheit der Kinder zu fördern, Kariesentstehung zu vermeiden und sowohl die richtige Mundhygiene als auch Zahnputztechnik zu schulen. Des Weiteren gehören die Fluoridierung der Zähne und auch die Versiegelung der Zahnkauflächen im Backenzahnbereich zur Individualprophylaxe dazu. Es wird empfohlen, die Kinderprophylaxe zweimal im Jahr durchführen zu lassen.

Möglichkeiten der Pophylaxe-Angebote

Welche Vorteile haben Prophylaxe-Angebote für Ihre Zahnarztpraxis?

  • Kundenbindung: Regelmäßige Termine und Fürsorge fördern die Bindung zwischen Patient und Zahnarztpraxis. Durch Prophylaxemaßnahmen beugen Sie vielen Erkrankungen und Zahnschmerzen vor und steigern die Lebensqualität Ihrer Patienten. 
  • Umsatzsteigerung: Prophylaxe-Angebote bieten eine zusätzliche Einnahmequelle. Sie erweitern Ihr Leistungsangebot und müssen nicht innerhalb Ihres festgeschriebenen Budgets liegen. Die Abrechnung der Leistungen wie professionelle Zahnreinigung und Versiegeln von prämolaren Zähnen erfolgen nämlich privat nach GOZ.
  • Image: Als eine Zahnarztpraxis mit breit aufgestellten Prophylaxe-Angeboten tragen Sie zur allgemeinen Zahngesundheit in der Bevölkerung bei und stärken somit das Vertrauen Ihrer Patienten und zeigen Ihre Kompetenz im Bereich der zahnmedizinischen Prävention.not
Vorteile von Prophylaxe-Angeboten für Ihre Praxis

Sichtbarkeit Ihrer Prophylaxe-Angebote erhöhen

Wie können Sie als Zahnarzt Ihre Angebote der Prophylaxemöglichkeiten in Ihrer Zahnarztpraxis noch sichtbarer machen und damit Ihren Umsatz steigern? Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen in Ihrer Zahnarztpraxis zur Verfügung:

1. Verwenden Sie Aushänge und Poster 

Aushänge und Poster in Ihrer Zahnarztpraxis informieren Ihre Patienten über die  Möglichkeiten der vorhandenen Angebote der Prophylaxe. Des Weiteren verschönern sie den Wartebereich und verleihen eine professionelle Atmosphäre. Zusätzlich ist es empfehlenswert, Bilder mit beruhigenden Motiven sowie Blumen im Wartebereich anzubringen, um der Zahnarztpraxis eine ruhige Atmosphäre zu verleihen. Beispielsweise sorgen Naturbilder für ein positives Befinden der Patienten: Dies besagt eine Studie zur Anbringung von Bildern in Räumen.

Wichtig: Hängen Sie die Poster und Aushänge mit Prophylaxe-Informationen auf Augenhöhe der Patienten.

2. Setzen Sie auf Flyer und Broschüren

Flyer und Broschüren bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, Patienten umfassend über Ihre Prophylaxe-Angebote zu informieren. Indem sie diese Informationsmaterialien mit nach Hause nehmen können, haben Ihre Patienten die Chance, sich in Ruhe mit den vielfältigen Prophylaxemaßnahmen auseinanderzusetzen.

Häufig gestellte Fragen werden bereits im Vorfeld beantwortet, was die Informationslücke effektiv schließt. Professionell gestaltete Flyer und Broschüren vermitteln nicht nur wichtige Informationen, sondern unterstreichen auch die Professionalität und das Qualitätsbewusstsein Ihrer Praxis, was das Vertrauen der Patienten stärkt und die Wahrnehmung Ihrer Marke positiv beeinflusst.

Geeignete Orte für Flyer und Broschüren

  • Empfangstresen
  • Flyer- und Broschürenhalter im Eingangsbereich
  • Im Wartebereich auf dem Tisch oder ebenfalls in einem Wand- oder Bodenhalter

Wichtig: Stellen Sie sicher, dass Ihre Flyer und Broschüren prominent und übersichtlich präsentiert werden und stets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Es ist ebenso wichtig, dass diese Materialien regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Vermeiden Sie es, zu viele unterschiedliche Flyer und Broschüren auszulegen, um eine Informationsüberlastung bei Ihren Patienten zu verhindern. Eine klare und fokussierte Auswahl hilft dabei, die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre wichtigsten Prophylaxe-Angebote zu lenken und die Informationsaufnahme für die Patienten zu vereinfachen.

3. Nutzen Sie Ihre Online-Präsenz

In der heutigen Zeit ist eine ausschließlich offline geführte Praxis nicht mehr zeitgemäß. Eine starke Online-Präsenz ist entscheidend, da sich Patienten in der Regel online über eine Praxis und deren Angebote informieren, bevor sie eine Entscheidung treffen. 

Eine gut strukturierte Website, die regelmäßig aktualisiert wird und Patientenfeedback enthält, spielt eine Schlüsselrolle beim Aufbau von Vertrauen und bietet detaillierte Informationen über Ihre Dienstleistungen und Angebote. Besonders im Bereich der Prophylaxe sollten aktuelle Aktionen hervorgehoben werden. Durch die Integration eines Buchungsbuttons für Prophylaxe-Termine und die Optimierung der Website für mobile Endgeräte lassen sich Buchungen deutlich steigern.

Zusätzlich ist es ratsam, Ihren Social-Media-Auftritt zu verstärken. Social Media bietet eine gute Plattform, um die Arbeit Ihres Teams zu präsentieren und Prophylaxemaßnahmen anschaulich zu erklären. Durch Einblicke hinter die Kulissen und die Darstellung des täglichen Arbeitsablaufs können Sie eine persönliche Verbindung zu Ihren Patienten aufbauen. Social Media erleichtert zudem die direkte Kommunikation, ermöglicht das schnelle Beantworten von Fragen unter Posts und ist ideal, um über Aktionen im Prophylaxebereich zu informieren oder Gewinnspiele zu veranstalten. Dadurch können Sie nicht nur neue Patienten gewinnen, sondern sich auch wirkungsvoll von der Konkurrenz abheben.

4. Versenden Sie regelmäßige Newsletter

Regelmäßig versendete Newsletter sind ein effektives Instrument, um Ihre Patienten kontinuierlich über bestehende und neue Prophylaxemaßnahmen zu informieren. Durch zielgerichtete und regelmäßige Kommunikation stärken Sie die Bindung Ihrer Patienten an Ihre Zahnarztpraxis.

Newsletter bieten dabei zwei wesentliche Vorteile: Zum einen sind sie umweltfreundlich, da sie den Bedarf an Druckmaterialien und Papier reduzieren, zum anderen zeichnen sie sich durch eine effiziente und kostengünstige Erstellung aus.

Über Newsletter können Sie exklusive Angebote vorstellen, beispielsweise Kennenlernaktionen oder saisonale Aktionen wie Weihnachtsgutscheine für Prophylaxebehandlungen. Die digitale Form ermöglicht es, dass Ihre Newsletter jederzeit und überall auf Smartphones abgerufen, gelesen und berücksichtigt werden können. Dies steigert nicht nur die Reichweite Ihrer Botschaften, sondern fördert auch eine aktive Einbindung Ihrer Patienten in das Geschehen Ihrer Praxis.

Wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Angebote erhöhen

5. Bieten Sie eine persönliche Beratung an

Eine persönliche Beratung ist das Fundament für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Zahnarzt und Patient. Als Experte leiten Sie das Gespräch, informieren über die Bandbreite der Prophylaxeangebote Ihrer Praxis und nehmen sich Zeit, die medizinische Vorgeschichte sowie die individuellen Wünsche und Erwartungen Ihrer Patienten zu verstehen. Auf dieser Basis entwickeln Sie gemeinsam einen maßgeschneiderten Prophylaxeplan.

Die Aufklärung über die Bedeutung guter Mundhygiene, unterstützt durch positive Beispiele aus Ihrer Praxis, spielt eine entscheidende Rolle, um Patienten für eine verbesserte Mundpflege zu motivieren. Individuell empfohlene Intervalle für Kontrolluntersuchungen und Prophylaxebehandlungen werden auf den Zustand der Mundgesundheit jedes Patienten abgestimmt.

Ein proaktives Recall-System per Telefon unterstützt Ihre Patienten, anstehende Untersuchungen und Prophylaxetermine nicht vergessen zu lassen. Dies hilft, Mehrfachtermine zu vermeiden und fördert eine zeitnahe Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen. Besonders bei jungen Patienten und deren Eltern betonen Sie die Wichtigkeit spezifischer Prophylaxemaßnahmen, wie das Versiegeln von Kauflächen, und ermutigen zur Vereinbarung zeitnaher Termine.

Diese Strategie stärkt nicht nur die Mundgesundheit Ihrer Patienten, sondern festigt auch das Vertrauen in Ihre Praxis als kompetenten und fürsorglichen Partner in Sachen Zahngesundheit.

6. Gehen Sie Kooperationen ein

Um Ihre Prophylaxeangebote stärker zu präsentieren, empfiehlt es sich, verschiedene Kooperationen in Ihrer Gemeinde einzugehen.

Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten

Die frühzeitige Vermittlung der Bedeutung von Prophylaxe in Schulen und Kindergärten ist essenziell. Durch regelmäßige Besuche können wir nicht nur Untersuchungen der Zähne durchführen und Behandlungsempfehlungen aussprechen, sondern auch Kinder direkt über Mundhygiene aufklären und die Eltern mittels Prophylaxe-Informationsabenden aktiv einbeziehen. Dies fördert ein lebenslanges Bewusstsein für Zahngesundheit.

Zusammenarbeit mit Firmen

Die betriebliche Gesundheitsförderung bietet eine hervorragende Plattform, um neue potenzielle Patienten zu erreichen. Durch das Anbieten von Workshops über die Bedeutung der Prophylaxe und die Bereitstellung individueller Beratungen durch unser zahnmedizinisches Personal, können wir das Bewusstsein für Mundgesundheit direkt am Arbeitsplatz stärken. Zudem ist das Auslegen von Flyern und Broschüren unserer Zahnarztpraxis eine effektive Methode, um unsere Dienstleistungen einem breiteren Publikum vorzustellen.

Zusammenarbeit mit Apotheken

Die Kooperation mit Apotheken ermöglicht es uns, gemeinsame Prophylaxeworkshops und Schulungen für Interessierte anzubieten. Durch die Empfehlung spezifischer Mundhygieneprodukte können wir nicht nur die Mundgesundheit fördern, sondern auch unsere Präsenz in der lokalen Gemeinschaft durch das Platzieren von Postern, Flyern und Broschüren in Apotheken verstärken.

Zusammenarbeit mit Gesundheitszentren

Gemeinsame Programme zur Gesundheitsförderung mit Gesundheitszentren sind eine hervorragende Möglichkeit, das Bewusstsein für Mundgesundheit und Prophylaxe zu schärfen. Durch Schulungen und Workshops können wir umfassende Informationen zur Mundgesundheit bereitstellen und gleichzeitig die Informationsflyer und Broschüren unserer Praxis mit detaillierten Prophylaxemaßnahmen und -angeboten verbreiten.

Fazit: Strategien zur Erhöhung der Sichtbarkeit Ihrer Prophylaxe-Angebote

Eine Kombination dieser Möglichkeiten erhöht die Sichtbarkeit Ihrer Zahnarztpraxis deutlich, ermutigt Ihre Patienten das Angebot der Prophylaxe in Anspruch zu nehmen und stärkt gleichzeitig das Bewusstsein für die Mundhygiene.

Die in diesem Artikel verwendeten Personenbezeichnungen beziehen sich immer gleichermaßen auf alle Personen. Auf eine Doppelnennung und gegenderte Bezeichnungen wird zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichtet.

Welche Prophylaxe-Angebote gibt es?

Optimale Mundgesundheit umschreibt einen Oral-Zustand, welcher frei von Krankheiten, Entzündungen und Beschwerden ist. Dazu gehören gesunde Zähne, entzündungsfreies Zahnfleisch und Schleimhäute sowie frischer Atem. Es gibt unterschiedliche Prophylaxe-Angebote, welche von Patienten in Anspruch genommen werden sollten, um die optimale Zahngesundheit zu erreichen:

1. Vorsorgeuntersuchungen

Regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt sollten mindestens zweimal im Jahr stattfinden. Dabei wird der Zustand der Mundhöhle untersucht und dokumentiert. Mögliche Probleme wie das entzündete Zahnfleisch (Gingivitis), tiefe Zahnfleischtaschen (Parodontitis) und kariöse Zähne können entdeckt und die Weiterbehandlung geplant werden.

2. Mundhygieneberatung

Dabei wird die individuelle Mundhygiene besprochen. Es wird eine Anleitung zur richtigen Putztechnik sowie eine Beratung zur geeigneten Zahnbürste, Anwendung von Zahnseide und Mundspülungen gegeben.

4. Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die PZR beinhaltet die gründliche und schonende Entfernung der Verfärbungen an den Zahnoberflächen mittels Pulverstrahlgerät. Mit Ultraschall und Scaler werden supragingivale Plaque, Zahnstein sowie auch Approximalflächen gereinigt. Anschließend werden die Politur der Oberflächen und gegebenenfalls die Fluoridierung des Zahnschmelzes durchgeführt.

5. Nachsorgekontrollen bei Parodontosebehandlungen

Die regelmäßige Nachsorge bei Parodontose ist ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg der Behandlung. Wichtig ist es, mindestens zwei mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen und an zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen teilzunehmen. Die gründliche Mundpflege mit Zahnseide, Interdentalbürstchen sowie das Vermeiden von Risikofaktoren wie Rauchen tragen dem langfristigen Erfolg ebenfalls bei.

6. Individualprophylaxe bei Kinder

Diese ist darauf ausgerichtet, die Mundgesundheit der Kinder zu fördern, Kariesentstehung zu vermeiden und sowohl die richtige Mundhygiene als auch Zahnputztechnik zu schulen. Des Weiteren gehören die Fluoridierung der Zähne und auch die Versiegelung der Zahnkauflächen im Backenzahnbereich zur Individualprophylaxe dazu. Es wird empfohlen, die Kinderprophylaxe zweimal im Jahr durchführen zu lassen.

Möglichkeiten der Pophylaxe-Angebote

Welche Vorteile haben Prophylaxe-Angebote für Ihre Zahnarztpraxis?

  • Kundenbindung: Regelmäßige Termine und Fürsorge fördern die Bindung zwischen Patient und Zahnarztpraxis. Durch Prophylaxemaßnahmen beugen Sie vielen Erkrankungen und Zahnschmerzen vor und steigern die Lebensqualität Ihrer Patienten. 
  • Umsatzsteigerung: Prophylaxe-Angebote bieten eine zusätzliche Einnahmequelle. Sie erweitern Ihr Leistungsangebot und müssen nicht innerhalb Ihres festgeschriebenen Budgets liegen. Die Abrechnung der Leistungen wie professionelle Zahnreinigung und Versiegeln von prämolaren Zähnen erfolgen nämlich privat nach GOZ.
  • Image: Als eine Zahnarztpraxis mit breit aufgestellten Prophylaxe-Angeboten tragen Sie zur allgemeinen Zahngesundheit in der Bevölkerung bei und stärken somit das Vertrauen Ihrer Patienten und zeigen Ihre Kompetenz im Bereich der zahnmedizinischen Prävention.not
Vorteile von Prophylaxe-Angeboten für Ihre Praxis

Sichtbarkeit Ihrer Prophylaxe-Angebote erhöhen

Wie können Sie als Zahnarzt Ihre Angebote der Prophylaxemöglichkeiten in Ihrer Zahnarztpraxis noch sichtbarer machen und damit Ihren Umsatz steigern? Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen in Ihrer Zahnarztpraxis zur Verfügung:

1. Verwenden Sie Aushänge und Poster 

Aushänge und Poster in Ihrer Zahnarztpraxis informieren Ihre Patienten über die  Möglichkeiten der vorhandenen Angebote der Prophylaxe. Des Weiteren verschönern sie den Wartebereich und verleihen eine professionelle Atmosphäre. Zusätzlich ist es empfehlenswert, Bilder mit beruhigenden Motiven sowie Blumen im Wartebereich anzubringen, um der Zahnarztpraxis eine ruhige Atmosphäre zu verleihen. Beispielsweise sorgen Naturbilder für ein positives Befinden der Patienten: Dies besagt eine Studie zur Anbringung von Bildern in Räumen.

Wichtig: Hängen Sie die Poster und Aushänge mit Prophylaxe-Informationen auf Augenhöhe der Patienten.

2. Setzen Sie auf Flyer und Broschüren

Flyer und Broschüren bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, Patienten umfassend über Ihre Prophylaxe-Angebote zu informieren. Indem sie diese Informationsmaterialien mit nach Hause nehmen können, haben Ihre Patienten die Chance, sich in Ruhe mit den vielfältigen Prophylaxemaßnahmen auseinanderzusetzen.

Häufig gestellte Fragen werden bereits im Vorfeld beantwortet, was die Informationslücke effektiv schließt. Professionell gestaltete Flyer und Broschüren vermitteln nicht nur wichtige Informationen, sondern unterstreichen auch die Professionalität und das Qualitätsbewusstsein Ihrer Praxis, was das Vertrauen der Patienten stärkt und die Wahrnehmung Ihrer Marke positiv beeinflusst.

Geeignete Orte für Flyer und Broschüren

  • Empfangstresen
  • Flyer- und Broschürenhalter im Eingangsbereich
  • Im Wartebereich auf dem Tisch oder ebenfalls in einem Wand- oder Bodenhalter

Wichtig: Stellen Sie sicher, dass Ihre Flyer und Broschüren prominent und übersichtlich präsentiert werden und stets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Es ist ebenso wichtig, dass diese Materialien regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Vermeiden Sie es, zu viele unterschiedliche Flyer und Broschüren auszulegen, um eine Informationsüberlastung bei Ihren Patienten zu verhindern. Eine klare und fokussierte Auswahl hilft dabei, die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre wichtigsten Prophylaxe-Angebote zu lenken und die Informationsaufnahme für die Patienten zu vereinfachen.

3. Nutzen Sie Ihre Online-Präsenz

In der heutigen Zeit ist eine ausschließlich offline geführte Praxis nicht mehr zeitgemäß. Eine starke Online-Präsenz ist entscheidend, da sich Patienten in der Regel online über eine Praxis und deren Angebote informieren, bevor sie eine Entscheidung treffen. 

Eine gut strukturierte Website, die regelmäßig aktualisiert wird und Patientenfeedback enthält, spielt eine Schlüsselrolle beim Aufbau von Vertrauen und bietet detaillierte Informationen über Ihre Dienstleistungen und Angebote. Besonders im Bereich der Prophylaxe sollten aktuelle Aktionen hervorgehoben werden. Durch die Integration eines Buchungsbuttons für Prophylaxe-Termine und die Optimierung der Website für mobile Endgeräte lassen sich Buchungen deutlich steigern.

Zusätzlich ist es ratsam, Ihren Social-Media-Auftritt zu verstärken. Social Media bietet eine gute Plattform, um die Arbeit Ihres Teams zu präsentieren und Prophylaxemaßnahmen anschaulich zu erklären. Durch Einblicke hinter die Kulissen und die Darstellung des täglichen Arbeitsablaufs können Sie eine persönliche Verbindung zu Ihren Patienten aufbauen. Social Media erleichtert zudem die direkte Kommunikation, ermöglicht das schnelle Beantworten von Fragen unter Posts und ist ideal, um über Aktionen im Prophylaxebereich zu informieren oder Gewinnspiele zu veranstalten. Dadurch können Sie nicht nur neue Patienten gewinnen, sondern sich auch wirkungsvoll von der Konkurrenz abheben.

4. Versenden Sie regelmäßige Newsletter

Regelmäßig versendete Newsletter sind ein effektives Instrument, um Ihre Patienten kontinuierlich über bestehende und neue Prophylaxemaßnahmen zu informieren. Durch zielgerichtete und regelmäßige Kommunikation stärken Sie die Bindung Ihrer Patienten an Ihre Zahnarztpraxis.

Newsletter bieten dabei zwei wesentliche Vorteile: Zum einen sind sie umweltfreundlich, da sie den Bedarf an Druckmaterialien und Papier reduzieren, zum anderen zeichnen sie sich durch eine effiziente und kostengünstige Erstellung aus.

Über Newsletter können Sie exklusive Angebote vorstellen, beispielsweise Kennenlernaktionen oder saisonale Aktionen wie Weihnachtsgutscheine für Prophylaxebehandlungen. Die digitale Form ermöglicht es, dass Ihre Newsletter jederzeit und überall auf Smartphones abgerufen, gelesen und berücksichtigt werden können. Dies steigert nicht nur die Reichweite Ihrer Botschaften, sondern fördert auch eine aktive Einbindung Ihrer Patienten in das Geschehen Ihrer Praxis.

Wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Angebote erhöhen

5. Bieten Sie eine persönliche Beratung an

Eine persönliche Beratung ist das Fundament für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Zahnarzt und Patient. Als Experte leiten Sie das Gespräch, informieren über die Bandbreite der Prophylaxeangebote Ihrer Praxis und nehmen sich Zeit, die medizinische Vorgeschichte sowie die individuellen Wünsche und Erwartungen Ihrer Patienten zu verstehen. Auf dieser Basis entwickeln Sie gemeinsam einen maßgeschneiderten Prophylaxeplan.

Die Aufklärung über die Bedeutung guter Mundhygiene, unterstützt durch positive Beispiele aus Ihrer Praxis, spielt eine entscheidende Rolle, um Patienten für eine verbesserte Mundpflege zu motivieren. Individuell empfohlene Intervalle für Kontrolluntersuchungen und Prophylaxebehandlungen werden auf den Zustand der Mundgesundheit jedes Patienten abgestimmt.

Ein proaktives Recall-System per Telefon unterstützt Ihre Patienten, anstehende Untersuchungen und Prophylaxetermine nicht vergessen zu lassen. Dies hilft, Mehrfachtermine zu vermeiden und fördert eine zeitnahe Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen. Besonders bei jungen Patienten und deren Eltern betonen Sie die Wichtigkeit spezifischer Prophylaxemaßnahmen, wie das Versiegeln von Kauflächen, und ermutigen zur Vereinbarung zeitnaher Termine.

Diese Strategie stärkt nicht nur die Mundgesundheit Ihrer Patienten, sondern festigt auch das Vertrauen in Ihre Praxis als kompetenten und fürsorglichen Partner in Sachen Zahngesundheit.

6. Gehen Sie Kooperationen ein

Um Ihre Prophylaxeangebote stärker zu präsentieren, empfiehlt es sich, verschiedene Kooperationen in Ihrer Gemeinde einzugehen.

Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten

Die frühzeitige Vermittlung der Bedeutung von Prophylaxe in Schulen und Kindergärten ist essenziell. Durch regelmäßige Besuche können wir nicht nur Untersuchungen der Zähne durchführen und Behandlungsempfehlungen aussprechen, sondern auch Kinder direkt über Mundhygiene aufklären und die Eltern mittels Prophylaxe-Informationsabenden aktiv einbeziehen. Dies fördert ein lebenslanges Bewusstsein für Zahngesundheit.

Zusammenarbeit mit Firmen

Die betriebliche Gesundheitsförderung bietet eine hervorragende Plattform, um neue potenzielle Patienten zu erreichen. Durch das Anbieten von Workshops über die Bedeutung der Prophylaxe und die Bereitstellung individueller Beratungen durch unser zahnmedizinisches Personal, können wir das Bewusstsein für Mundgesundheit direkt am Arbeitsplatz stärken. Zudem ist das Auslegen von Flyern und Broschüren unserer Zahnarztpraxis eine effektive Methode, um unsere Dienstleistungen einem breiteren Publikum vorzustellen.

Zusammenarbeit mit Apotheken

Die Kooperation mit Apotheken ermöglicht es uns, gemeinsame Prophylaxeworkshops und Schulungen für Interessierte anzubieten. Durch die Empfehlung spezifischer Mundhygieneprodukte können wir nicht nur die Mundgesundheit fördern, sondern auch unsere Präsenz in der lokalen Gemeinschaft durch das Platzieren von Postern, Flyern und Broschüren in Apotheken verstärken.

Zusammenarbeit mit Gesundheitszentren

Gemeinsame Programme zur Gesundheitsförderung mit Gesundheitszentren sind eine hervorragende Möglichkeit, das Bewusstsein für Mundgesundheit und Prophylaxe zu schärfen. Durch Schulungen und Workshops können wir umfassende Informationen zur Mundgesundheit bereitstellen und gleichzeitig die Informationsflyer und Broschüren unserer Praxis mit detaillierten Prophylaxemaßnahmen und -angeboten verbreiten.

Fazit: Strategien zur Erhöhung der Sichtbarkeit Ihrer Prophylaxe-Angebote

Eine Kombination dieser Möglichkeiten erhöht die Sichtbarkeit Ihrer Zahnarztpraxis deutlich, ermutigt Ihre Patienten das Angebot der Prophylaxe in Anspruch zu nehmen und stärkt gleichzeitig das Bewusstsein für die Mundhygiene.

Die in diesem Artikel verwendeten Personenbezeichnungen beziehen sich immer gleichermaßen auf alle Personen. Auf eine Doppelnennung und gegenderte Bezeichnungen wird zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichtet.

Eugenia Eppler-Ulrich

Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Eugenia Eppler-Ulrich ist Copywriterin mit Spezialisierung auf Zahnmedizin sowie Allgemeinmedizin. Sie verfügt über 19 Jahre Berufserfahrung als Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin und befindet sich auf dem Weg der angehenden Bachelorandin in Gesundheitsökonomie. Des Weiteren ist sie im Bereich des Belegungsmanagements in einem Klinikumverbund tätig.

Jetzt kostenfrei unser Info-Sheet anfordern.

Keine App oder Tablets. Kein Drucken, Abheften oder Scannen. Setup und Updates kostenfrei. Lassen Sie sich jetzt beraten.

Kostensparend
Zeitsparend
Kompatibel mit jeder PVS